Zeichnungen kubanischer Kinder zum Thema „Wasser ist Leben“ in Gera zu sehen

Gera  Kubanische Kinder zum Thema „Wasser ist Leben“

Kubanische Kinderzeichnung in der Stadt- und Regionalbibliothek.  

Kubanische Kinderzeichnung in der Stadt- und Regionalbibliothek.  

Foto: Reiner Markgraf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab heute ist im Informationszentrum der Stadt- und Regionalbibliothek Gera die Ausstellung „Trazaguas“ zu sehen. Initiiert von den Ortsgruppen Cuba Si und Unicef Gera und unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Republik Kuba werden hier bis 30. Juni Zeichnungen von Kindern und Jugendlichen aus Kuba zum Thema „Aqua es Vida — Wasser ist Leben“ gezeigt.

Die Schau ist benannt nach einem jährlich auf Kuba stattfindenden Wettbewerb, an welchem sich Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 19 Jahren beteiligen können. Aufgerufen wird zu diesem Wettbewerb vom kubanischen Amt für Wassertechnologie (Instituto Nacional de Recursus Hidràulicos), unterstützt vom Verein „Soli Cuba“ und von Unicef Kuba.

Teilnehmer aus ganz Kuba schicken Zeichnungen, Bilder, Bildgeschichten, Erzählungen und Gedichte zum Thema Wasser ein. Mariela Infante Soca aus Camagúey (Zentral-Kuba) koordiniert den Wettbewerb und führt immer am 22. März, dem Weltwassertag, die Abschlussveranstaltung durch, bei der die besten Kunstwerke prämiert werden.

Ziel des Wettbewerbs sei es, die Bedeutung des Wassers für das Leben ins Bewusstsein zu rufen, auf die Begrenztheit des Lebensmittels Trinkwasser aufmerksam zu machen und die Menschen im Umgang mit Wasser zu sensibilisieren. Die Schau zeigt eine Auswahl prämierter Zeichnungen. Die kreativen Arbeiten der jungen Künstler kommen außerordentlich detailreich daher. Es sind farbenfrohe Zeichnungen. Ein Ausstellungsbesuch auch für Schulklassen ist empfehlenswert. Alle Besucher können an der Wahl der schönsten Kinderzeichnung teilnehmen und dabei Preise mit Bezug zu Kuba gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Stadt- und Regionalbibliothek, Puschkinplatz 7a, 07545 Gera, geöffnet Montag, 14 bis 19 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 10 bis 19 Uhr, Freitag, 10 bis 13 Uhr, www.biblio-gera.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >