Vereinsleben

5589 Euro für 33 Greizer Vereine

Greiz.  Rund 169 Euro pro Verein konnte der Greizer Bürgermeister nun aus Mitteln der Thüringer Ehrenamtsstiftung übergeben.

Insgesamt 5589 Euro gab es für 33 Greizer Vereine, deren Vertreter hier im Greizer Rathaus zu sehen sind.

Insgesamt 5589 Euro gab es für 33 Greizer Vereine, deren Vertreter hier im Greizer Rathaus zu sehen sind.

Foto: Christian Freund

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Das Geld werden wir für die Verpflegung der Helfer während des Rosenmontagsumzuges im kommenden Jahr verwenden“, freute sich Holger Häberlein, der Vorsitzende des Fördervereins für kulturelle Brauchtumspflege. Christiane Lorenz, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule in Greiz, gehörte ebenfalls zu den Vertretern Greizer Vereine, die aus den Händen des Bürgermeisters Alexander Schulze (parteilos) Zuwendungen aus Mitteln der Thüringer Ehrenamtsstiftung in Empfang nehmen konnten. Der Verein wird die Mittel für die Arbeit mit den Kindern und verschiedener Höhepunkte verwenden.

253 Vereine der Stadt Greiz und den Ortsteilen hatten sich um diese Mittel zur Förderung des Ehrenamtes beworben. Insgesamt konnten 5589 Euro an 33 Vereine verteilt werden. „Mit dem Ehrenamt steht und fällt unser gesellschaftliches städtisches Leben. Wir wollen natürlich das Beste für unsere Region, die Menschen die hier leben und natürlich auch für die Vereine erreichen “, erklärte das Greizer Stadtoberhaupt in seiner kurzen Ansprache bei der Vergabe der finanziellen Mittel. Es sei ganz gleich, ob es sich um Sport-, Theater- und Kulturfördervereine, Schulfördervereine, sozial Engagierte und für ihre Leistungen rund um die Belange der Allgemeinheit anerkennenswerte Einzelpersonen handele. „Ihnen allen möchte ich danken“, erklärte Schulze weiter.

Der städtische Ausschuss für Kultur und Soziales hatte bei seiner jüngsten Sitzung weiterhin die Bereitstellung von 9500 Euro für Übungsleiter, 14.250 Euro für den Unterhalt der Sportstätten in der Park- und Schlossstadt und 12.000 Euro zur Förderung von Kultur- und Vereinsarbeit beschlossen.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung gewährt schon seit Jahren Zuwendungen, die für die Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit in Thüringen gedacht sind. Das Geld stammt laut Stiftung in erstere Linie aus eigenen Erträgen sowie aus Drittmitteln, vor allem vom Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren