A-Capella-Band im „10arium“ in Greiz

Greiz  Die Octavians bieten stimmliche Homogenität und einzigartigen Klang. Konzert der Jenaer Gruppe am 19. Oktober.

Das Vokaloktett Octavians aus Jena kommt nach Greiz.

Das Vokaloktett Octavians aus Jena kommt nach Greiz.

Foto: Octavians

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unter dem Titel „Der Töne Licht“ will am 19. Oktober, ab 19.30 Uhr, das Vokaloktett Octavians sein Publikum im „10arium“ in der Naumannstraße in Greiz mit stimmlicher Homogenität und einzigartigem Klang verzaubern.

Das aktuelle Programm der acht jungen Männer aus Jena gleicht einer Reise durch 400 Jahre europäischer Musikgeschichte. Dazu gehören vertraute Choräle von J. S. Bach und romantische Gesänge von Brahms ebenso wie Hits der Popkultur von Simon & Garfunkel über Sting bis hin zu den Beatles. Obwohl nur mit männlichen Stimmen besetzt, kann die A-cappella-Gruppe ein Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefsten Bass intonieren. Mit ihrem Gesang präsentieren die Octavians an diesem Abend einen Ohrenschmaus der Extraklasse, laden die Veranstalter ein. Die Octavians gehören zu den bekanntesten Vokalensembles Mitteldeutschlands. Sie sind mehrfacher Preisträger verschiedener A-cappella-Wettbewerbe und brillieren durch ihren homogenen Klang und ihre musikalische Vielseitigkeit. Dabei gelingt ihnen die Gratwanderung zwischen humoristischem und geistlichem Liedgut.

Tickets gibt es ab 15,50 Euro (ermäßigt ab 12,50 Euro) zuzüglich jeweiliger Gebühren montags von 17 bis 20 Uhr bei der Entspannbar im „10arium“, zu den Öffnungszeiten in der Tourist-Information Greiz, rund um die Uhr im Ticketshop unter 10arium.tickettoaster.de sowie an der Abendkasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren