Greiz. Er war der erfolgreichste Läufer, den Greiz je hatte und Vize-Europameister auch im Duathlon. Nun ist Bernd Moormann nach schwerer Krankheit gerstorben.

Die Greizer Laufsportler trauern um Bernd Moormann, der am 18. November nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstarb, wie nun bekannt wurde. Er war der bisher erfolgreichste Greizer Läufer.

Seit dem Jahr 1962 gehörte Moormann zu den aktivsten Sportlern des Vereins und hat sich vor allem mit seinen Teilnahmen und Siegen bei den Greizer Straßenläufen verdient gemacht. Er holte zehn DDR-Meistertitel auf verschiedenen Strecken.

Vorzeige-Läufer aus Greiz: Viele Erfolge erreicht

Eine lange Verletzungsserie hinderte ihn nicht daran, immer wieder weiterzumachen. Er wurde 1994 Vizeeuropameister im Duathlon, im Jahr 1998 dreifacher Deutscher Vizemeister und 1999 Dritter der Hallen-Europameisterschaft der Leichtathletik. Er absolvierte erfolgreich mehrere Rennsteigläufe, gewann ihn als Gesamtsieger 1980 auf der 45-Kilometerstrecke und wurde aufgrund dieser Leistung Ehrenmitglied im Rennsteiglaufverein.

Immer Verbindung zu den Läufern in Greiz gehalten

Bernd Moormann ist gebürtiger Greizer, besuchte die Lessingschule und erlernte einen Metallberuf. Nach dem Studium war er im Chemiewerk tätig.

Seinen Lebensmittelpunkt fand er später im sächsischen Burgstädt und erhielt auch dort Anerkennung als engagierter Sportler. Nach wie vor hielt er aber immer enge Verbindung zu den Greizer Sportfreunden und seinen Schulkameraden. Große Freude bereitete ihm seine wertvolle Kakteenzucht und sein Greizer Garten, der ihn nach wie vor mit der alten Heimat verband. Die Sportler und seine Freunde werden das Andenken an Bernd Moormann stets in Ehren halten und sprechen allen Angehörigen ihr tiefes Mitgefühl aus.