Greiz. Sport und Ehrenamt brauchen starke Unterstützung – in Greiz lebt die Hilfe für Vereine auf vorbildliche Weise. Jetzt profitieren die Judoka der Stadt.

Die Nachwuchskämpfer vom Greizer Judoclub und ihre Betreuer können jetzt bei Turnieren im einheitlichen Shirt-Outfit auftreten. Möglich macht dies eine Spende von zwei Sponsoren: Daniel Stockmann (rechts), Inhaber eines Holzbau- und Innenausbaubetriebes in Schönbach, und der Greizer Bestattungsunternehmer Sven Heisig (2. von rechts) haben den Judoka insgesamt 62 schicke blaue Shirts gesponsert.

Anerkennung für hervorragende Nachwuchsarbeit

„Der Verein leistet eine hervorragende und erfolgreiche Nachwuchsarbeit, die durch das ehrenamtliche Engagement der Verantwortlichen gestemmt wird. Die Betreuer leisten einen wesentlichen Beitrag, jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten“, begründen die beiden Sponsoren ihre Spende.

Im Greizer Judoclub betreuen aktuell vier Trainer rund 40 Kinder und Jugendliche.