Hohenleuben. Neu aufgetaucht: Museum Reichenfels erhält Schenkung zu Oscar-Gessner-Ausstellung. Zweiter Teil der Werke sind ab Samstag zu sehen.

Bilder über Bilder. Mappen, Staubwedel und geöffnete Vitirinen. Im Museum Reichenfels in Hohenleuben wuselt Leiterin Antje Dunse umher. Sie gruppiert Bilder für den zweiten Teil der Oscar-Gessner-Ausstellung. Denn ab diesem Samstag werden etwa 50 Bilder aus der Schenkung der Sammlung Paul Feustel zu sehen sein.