Ausleihe in der Bibliothek in Greiz ab Montag wieder möglich

Greiz  Die Übergabe erfolgt aber nur nach Termin und an der Tür, die Einrichtung bleibt weiter geschlossen.

Antonia Siegel (19), Auszubildende in der Bibliothek Greiz im zweiten Lehrjahr, sortiert Bücher in der Bibliothek.

Antonia Siegel (19), Auszubildende in der Bibliothek Greiz im zweiten Lehrjahr, sortiert Bücher in der Bibliothek.

Die Greizer Bibliothek, die nach wie vor für den Besucherverkehr geschlossen ist, will es den Menschen ab Montag, dem 11. Januar, zumindest wieder ermöglichen, ihre Medien (Bücher, CDs und so weiter) abzugeben und auch neue auszuleihen. Das wird aber nur kontaktlos an der Tür und nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich sein, erklärt die kommissarische Leiterin der Einrichtung, Carolin Beutler.

Beim Anruf kann man den Mitarbeitern am Telefon die Titel sagen, die man ausleihen will, oder auch nur eine Genre wie beispielsweise Krimis, sagt sie weiter. Die Mitarbeiter suchen dann Passendes heraus. Zum vereinbarten Termin werden die Medien übergeben und bei Bedarf auch bereits ausgeliehene wieder zurückgenommen. Richten soll sich das Angebot neben den Stammlesern in der Bibliothek vor allem auch an Kindergärten oder Schulen, die beispielsweise Bücher für Kinder in der Notbetreuung brauchen, und an Familien, die ihre Kleinen gerade daheim betreuen und unterrichten müssen. Aber auch wer es nicht schafft, seine ausgeliehenen Werke abzugeben, muss sich keine Sorgen machen. Alle Säumnisgebühren werden derzeit ausgesetzt.

Zudem soll es auch möglich sein, sich kontaktlos für die Bibliothek anzumelden, sagt Beutler. Außerdem hält man ein weiteres Angebot für die Landkreisbürger bereit, die noch nicht Leser in der Einrichtung sind. Für die nächsten acht Wochen können sie sich wie bereits im Frühjahr kostenlos für die Onleihe anmelden, die digitale Ausleihe für E-Book-Reader, Smartphones und Co.

Die Terminvergabe und auch die Abholung soll zu den üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek erfolgen, als Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr.

Doch auch ohne Publikumsverkehr haben die Bibo-Mitarbeiter derzeit viel zu tun, vor allem Dinge, zu denen sonst beim täglichen Arbeiten die Zeit fehlt. So werden derzeit etwa Medien sortiert, angeschafft und aussortiert oder ein wenig umgeräumt, was sonst eher nebenbei geschehe. Zudem stehen die Pflege der Datenbank, Statistiken oder auch die Buchhaltung an.

Einen Termin kann man sich unter Telefon 03661/70 34 25 ausmachen. Einen Überblick über die vorhandenen Medien gibt es unter bibkataloge.de/greiz/webopac