Doch kein lebendiger Adventskalender in Zeulenroda-Triebes

Das Rathaus in Zeulenroda.

Das Rathaus in Zeulenroda.

Foto: Heidi Henze / Archiv

Zeulenroda-Triebes.  Die aktuellen Corona-Bestimmungen lassen die Aktion nicht zu, heißt es.

Mit einem lebendigen Adventskalender wollten aktive Ehrenamtliche erstmals den Menschen die Vorweihnachtszeit in der Doppelstadt Zeulenroda-Triebes versüßen. Den Besuchern sollte 24 Tage lang abends eine kleine Unterhaltung geboten werden.

Bis Mittwoch habe man mit der Verwaltung gemeinsam geplant. Unter den aktuellen Bedingungen sei die Idee aber nicht umsetzbar, heißt es in einer Erklärung von Bürgermeister Nils Hammerschmidt (parteilos).