Drei Prominentengespräche für den Herbst geplant

Greiz  Es geht in Greiz um Wirtschaft und Politik

Im Prominenten-Gespräch ist auch Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.

Im Prominenten-Gespräch ist auch Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der von Harald Seidel organisierten Veranstaltungsreihe „Prominente im Gespräch“ stehen für dieses Jahr noch mindestens drei Termine auf der Agenda. Am 14. Oktober referieren Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) und die Thüringer ­Finanzministerin Heike Taubert (SPD) zum Thema Wirtschaft und Finanzen im Ostthüringer Raum. Beginn ist 19 Uhr in der Greizer Buchhandlung ­Bücherwurm. Zur musikalischen Umrahmung spielt Francesca Fiore am Violoncello.

Nur eine Woche später, am 21. Oktober, spricht und diskutiert der Chef der Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit, Jens Geißler, zur Thematik „Politik und Wirtschaft im Fegefeuer“. Los geht es 19 Uhr im weißen Saal des unteren Schlosses.

Ein musikalischer Herbstabend erwartet die Besucher am 18. November. In der Stadtkirche St. Marien sind Dresdens Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, Jazzschlagzeuger ­Günter Sommer sowie der Kantor Ralf Stiller eingeladen. Außerdem spielen an diesem Abend, ab 19 Uhr, ein Jugendchor und die ­junge Hofkapelle. Bereits heute sind Anmeldungen für die Termine möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.