Feierlich, frech, floral

Greiz/Zeulenroda-Triebes.  Die Gewinner des OTZ-Maskenwettbewerbs sind ermittelt und können ihre Preise abholen.

Kathleen Eder hat uns das Bild von diesen frech-fröhlichen Masken geschickt.

Kathleen Eder hat uns das Bild von diesen frech-fröhlichen Masken geschickt.

Foto: Eder

Die Gewinner unseres Wettbewerbs um den am kreativsten gestalteten Mundschutz stehen fest: Es sind Peggy und Frank Jahn, Kathleen Eder sowie Gudrun Leonhardt.

In der Corona-Krise kreativ

Das frisch vermählte Paar Jahn hat zu Polterabend und auch zur Hochzeit am 6. Juni dieses Jahres ganz besondere Mundschutz-Kreationen getragen.

Richtig gute Laune bekommt man, wenn man die Masken von Kathleen Eder anschaut: Sie sehen ebenso frech wie fröhlich aus und vermitteln ein Gefühl von guter Laune.

Von Totenköpfen bis Herzen

„Ich habe in den Beschränkungen während der Corona-Pandemie für mich eine Chance zur Kreativität entdeckt. Schon im März begann ich, Mund-Nase-Schutzmasken zu nähen, weil das Angebot im Handel noch sehr beschränkt war. Was einfach anfing, entwickelte sich im Laufe der Wochen durch immer fortwährende Einfälle zu einem modischen Beiwerk“, schreibt Gudrun Leonhardt, die jede Menge Bilder ihrer Kreationen geschickt hat. Einige Masken passen zu ihren Kleidungsstücken, „nur so kann man sie selbstbewusst tragen“, findet sie.

Die drei Erstplatzierten bekommen nun, dank Unterstützung der Stadt Greiz, je eine Familienkarte für einen Tag im Greizer Schwimmbad. Die Karten liegen im Rathaus zum Abholen bereit.

Wir danken aber auch allen anderen Teilnehmern, die uns Fotos der von ihnen verzierten Masken geschickt haben. Auf manchen Exemplaren waren herausgestreckte Zungen zu sehen, ebenso Totenköpfe, Kätzchen oder Herzen. Auch Parteienwerbung oder das Logo von Vereinen waren auf den Masken zu finden.