Flusswanderung an der Weißen Elster in Greiz am Freitag

Conni Winkler
Umweltpädagogin Susanne Mohr bietet Flusswanderungen an der Weißen Elster für Familien und Kinder an. Sie will Kinder anregen, ein Flusstagebuch im Rahmen eines Wettbewerbs zu führen. 

Umweltpädagogin Susanne Mohr bietet Flusswanderungen an der Weißen Elster für Familien und Kinder an. Sie will Kinder anregen, ein Flusstagebuch im Rahmen eines Wettbewerbs zu führen. 

Foto: Conni Winkler

Greiz.  Anmeldung für Entdeckertour am Fluss im Gebiet der Greizer Innenstadt noch bis Freitag Vormittag möglich.

Wie sehen Köcherfliegenlarven aus? Was sind das für schleimige Gebilde unter dem Flusskiesel? Welche Pflanzen wachsen flussnah? Diese und viele andere Fragen werden von der Umweltpädagogin Susanne Mohr beantwortet. Sie lädt Familien, Kinder und Interessierte zu einer Flusswanderung an der Weißen Elster ein. Auf der Entdeckertour wird das Ökosystem Fluss und Gewässer erkundet. Susanne Mohr erzählt von den großen Zusammenhängen des Ökosystems, vom Hochwasserschutz und beobachtet mit den Teilnehmern die Flora und Fauna im und am Fluss. „Es gibt viel zu entdecken. Die Flusslandschaft ist beinahe das artenreichste Ökosystem in Deutschland“, sagt Susanne Mohr. Anhand der vorkommenden Insektenlarven ließen sich Rückschlüsse auf die Wasserqualität ziehen.

Die nächsten Termine finden am Freitag, 11. Juni, 14.30 Uhr im Gebiet der Greizer Innenstadt statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Elsterufer bei der Friedensbrücke.

Am Mittwoch, 16. Juni, 15 Uhr, findet eine ähnliche Flusswanderung in Greiz-Dölau im Gebiet der Goldenen Aue statt. Treffpunkt ist das Gewerbegebiet, Liebigstraße, vor der Brücke über die Weiße Elster.

Um Anmeldung wird gebeten unter: 0151/12818816. Auch kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich. Festes Schuhwerk, dass auch einmal nass werden darf, ist von Vorteil.