Corona: Impfstart im Greizer Krankenhaus

Greiz  Bereitschaft sei sehr hoch, bereits 143 Mitarbeiter erhielten die erste Dosis.

Im Krankenhaus Greiz hat das Impfen der Mitarbeiter begonnen.

Im Krankenhaus Greiz hat das Impfen der Mitarbeiter begonnen.

Foto: Alexander Volkmann

Im Greizer Krankenhaus ist damit begonnen worden, die Mitarbeiter zu impfen, schreibt das Krankenhaus nun in einer Pressemitteilung. Corona-Blog: Fast 1500 Neuinfektionen an einem Tag – Landtagsabgeordnete mit Corona infiziert

Am 4. Januar habe das Krankenhaus den Covid-19 Impfstoff der Firma Biontech für die Mitarbeiter des Hauses erhalten, heißt es weiter und: „Das Impfteam sowie die krankenhauseigene Apotheke organisierten einen schnellen und unkomplizierten Zugang zur Impfung, so dass am Dienstag, 5. Januar, 12 Uhr, mit zwei parallel arbeitenden Impfteams begonnen werden konnte.“ Mitarbeiter könnten über einen zentrale, interne Telefonnummer einen Termin vereinbaren.

Die Impfbereitschaft der Mitarbeiter des Krankenhauses sei sehr hoch, teilt es weiter mit. Bis zum Mittag des Donnerstags, 7. Januar, hätten sich bereits 143 Mitarbeiter impfen lassen. Rund 500 werden dort beschäftigt, darunter sind aber auch technischen Mitarbeiter oder die aus der Verwaltung. Weitere Termine stünden zur Verfügung. „Komplikationen oder Probleme gab es bisher keine. Die Daten über die Anzahl der geimpften Mitarbeiter werden tagesaktuell an das Robert-Koch-Institut gemeldet“, schließt das Krankenhaus.