Irischer Stepptanz in der Greizer Vogtlandhalle

Die Vogtlandhalle in Greiz.

Die Vogtlandhalle in Greiz.

Foto: Archiv: Conni Winkler

Greiz.  Cornamusa will in der Greizer Vogtlandhalle das Publikum in die fantasievolle Welt der Kelten, Druiden, Schotten und Iren entführen.

Wenn Cornamusa auftritt, ist jedes Konzert ein Erlebnis. Am Samstag, 14. Mai, um 19.30 Uhr ist die schottisch-irische Stepptanzgruppe in der Greizer Vogtlandhalle zu erleben.

Bei der vergangenen Tour war die Resonanz des Publikums mit seinem stehenden Applaus überwältigend, so die Veranstalter. Mit ihrem Programm „World of Pipe Rock and Irish Dance“ entführe Cornamusa sein Publikum in die Welt des irischen Stepptanzes, gepaart mit mystischem Spirit und Dudelsack-Klängen der schottischen Highlands.

Mit dem Spiel auf den Dudelsäcken, Akkordeon, Geige, Gitarren, Bass, Bodhran, Irish Whistle und Keyboard entführe die Gruppe auf eine Reise durch die fantasievolle Welt der Kelten, Druiden, Schotten und Iren.