Kirche in Pohlitz öffnet ihre Türen und zeigt Krippenschau

Greiz.  Jeder ist unter Einhaltung der Corona-Auflagen willkommen. Elke Möller will wieder einen Krippenbaukurs anbieten.

Ricarda Colditz mit ihrer selbst gefertigte Krippe und Pfarrer Christian Colditz mit der Krippe der aus Syrien stammenden Dina Karout.

Ricarda Colditz mit ihrer selbst gefertigte Krippe und Pfarrer Christian Colditz mit der Krippe der aus Syrien stammenden Dina Karout.

Foto: Christian Freund

„Jeder, der zum Gebet oder zur stillen Andacht unsere Pohlitzer Kirche besuchen möchte, ist willkommen. Man kann eine Kerze anzünden oder ein Gebetsanliegen in einen Gebetsbriefkasten einwerfen“, erklärte Pfarrer Christian Colditz, der dafür das Gotteshaus von 10 bis 16 Uhr geöffnet hält. Es wird aufgrund des Corona-Hygienekonzeptes gebeten, die Kirche nur einzeln oder mit Angehörigen des selben Haushaltes zu betreten.

Am zurückliegenden Wochenende gab es für die Besucher mit der Ausstellung von zwölf Krippen etwas Besonderes zu sehen. Gefertigt wurden sie im Jahr 2016 von Gemeindegliedern und Leuten im Rahmen eines Kurses unter Anleitung der Krippenbaumeisterin Elke Möller. Dabei ist jedes der Ausstellungsstücke stilistisch völlig anders. Ganz gleich ob orientalisch oder mehr in Richtung Holzbauweise, jede Krippe überzeugt mit ihrer Schönheit und Einmaligkeit. „Im Jahr 2010 besuchten wir Israel. Dabei stellten wir fest, dass aufgrund der Vegetation die Höhlenvariante am wahrscheinlichsten sein könnte“, erklärte Pfarrer Colditz.

Weil der Krippenbaukurs mit Elke Möller damals großen Anklang fand und den Teilnehmern viel Freude bereitete, soll es im Januar 2021 eine Neuauflage geben, vorausgesetzt die Lage lässt das zu. Maximal 15 Interessenten können daran teilnehmen. Das Material wird von der Krippenbaumeisterin mitgebracht. Die Leidenschaft für Holz und die Weihnachtskrippen hat Elke Möller, die 1962 geboren und heute im Kloster Volkenroda als Gemeindepädagogin und geistliche Begleiterin tätig ist, aus ihrer erzgebirgischen Heimat mitgebracht. Seit der Wende gehört sie dem Bamberger Krippenverein an. Nach Absolvierung einer Ausbildung an der Innsbrucker Krippenbauschule ist sie seit 2000 Krippenbaumeisterin und Mitglied im Österreichischen Krippenverband.

Weitere Informationen unter www.kirche-greiz-pohlitz.de