Lidl Greiz schließt nächste Woche wegen Umbauarbeiten

Greiz  Ab September soll es am bisherigen Standort wieder weitergehen

Symbolfoto: Eine Lidl-Filiale.

Symbolfoto: Eine Lidl-Filiale.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Greiz. Der Lidl-Markt in Greiz soll ab Sonnabend, 16. Januar, ab 18 Uhr wegen der geplanten Umbauarbeiten seine Türen zunächst schließen. Darüber informierte der Greizer Bürgermeister, Alexander Schulze (parteilos), bei der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt am späteren Mittwochabend.

Der Markt soll abgerissen und an gleicher Stelle aber größer wieder neu eröffnet werden, so Schulze. Geplant ist das bis September 2021.

Über die Erweiterung des Marktes wird bereits seit Langem diskutiert. Bereits 2017 hatte der Discounter seine Pläne das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt, im Mai 2019 wurde der erste Bebauungsplan beschlossen. Auch einen ersten sogenannten städtebaulichen Vertrag zwischen der Stadt und Lidl gab es bereits. Eine Änderung im Bebauungsplan Adelheidstraße/Grünrathstraße hatte es nötig gemacht, dass das Thema 2020 erneut fast von vorne angestoßen werden musste.

Von 700 Quadratmetern soll die Filiale auf 1200 Quadratmeter wachsen. Zudem will man das Objekt altersgerecht gestalten, etwa mit breiteren Gängen und niedrigeren Regalen. Rund 3,5 Millionen Euro will der Konzern in das Projekt investieren.