Mann unter Drogen hält in Weida Autos an: Polizei zwei Mal im Einsatz

Symbolbild

Symbolbild

Foto: imago/Ralph Peters

Weida.  So endete die Nacht für den Mann und einen weiteren Radaubruder.

Am Mittwoch gegen 18 Uhr wurde die Polizei informiert, dass in der Neustädter Straße in Weida ein Mann Pkw anhält, indem er sich ihnen in den Weg stellt. Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatte sich der Unbekannte bereits entfernt. Ermittlungen ergaben als Tatverdächtigen einen bereits polizeibekannten 23-Jährigen. Dieser konnte schließlich gefunden und überprüft werden. Dabei zeigte ein freiwilliger Drogentest ein positives Ergebnis an. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen 20.35 Uhr kam die Greizer Polizei erneut in Weida zum Einsatz. Dieses Mal aufgrund einer Schlägerei zweier Personen in der Brüderstraße. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der bereits bekannte 23-Jährige mit einem Fahrrad die Brüderstraße in Richtung Platz der Freiheit. Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem auch polizeibekannten, 26-Jährigen zog ihn dieser vom Fahrrad, schlug und trat auf ihn ein und warf das Fahrrad in die Weida.

Die Polizeibeamten stellten bei dem 26-Jährigen einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille fest. Ihm wurde vorerst ein Platzverweis erteilt. Da er dem nicht nachkam und versuchte ein Verkehrszeichen zu beschädigen, wurde er in Gewahrsam genommen.

Der Fahrradfahrer wurde in eine medizinische Einrichtung gebracht. Da der Verdacht bestand, dass das Fahrrad entwendet war, wurde es vorerst sichergestellt. Gegen beide Personen wurden Anzeigen gefertigt, die Ermittlungen werden fortgeführt.

Feuer zerstört Garage, Schuppen und Werkstatt in Greiz

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen