Meine Meinung Familien haben das Nachsehen

Tina Puff über Kinderbetreuung in Krisenzeiten

Tina Puff

Tina Puff

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eigentlich brauchen wir gerade sie, Familien, Kinder. Die Demografie zeigt, dass es an Kindern in Deutschland fehlt. Heute sind es die Kinder und morgen die Arbeitskräfte. Viele Politiker reden von der Unterstützung der Familien, Förderung von Kindern.
Doch auch in der derzeitigen Corona-Krise zeigt sich wieder, dass es vor allem die Familien sind, die das Nachsehen haben, hinten runterfallen. Es sind die Mütter und Väter, die seit Mitte März kein Geld verdienen, weil sie Kinder betreuen müssen. Die finanziellen Einbußen haben die Familien. Paare ohne Kinder gehen ganz normal ihrer Arbeit nach, bringen gewohnt ihr Geld nach Hause, haben keinen Schulstress oder die stetige Frage der Kita-Organisation.
Kinderlose müssen sich nicht durch den bürokratischen Dschungel wühlen, um vielleicht hier und da eine Förderung oder Unterstützung zu bekommen. Sie haben es einfacher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren