Meinung: Gerne mehr davon

Defibrillatoren sind für den Notfall wichtig, selbst wenn man hofft, sie nicht benutzen zu müssen, findet Tobias Schubert

Tobias Schubert, Redaktion Greiz

Tobias Schubert, Redaktion Greiz

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das beste, was man dem neuen Defibrillator in der Greizer Vogtlandhalle wünschen kann, ist, dass er unbenutzt bleibt. Schließlich würde das bedeuten, dass es keinen Notfall gab. Aber das kann eben niemand voraussagen.

Deswegen finde ich es gut, dass sich die Vogtlandhalle nun gerüstet hat. Bei fast 100.000 Menschen, die das Haus bei den verschiedensten Aktionen das Jahr über besuchen, kann das nur sinnvoll sein. Gut finde ich auch, dass sich so viele Greizer Firmen fanden, die das Projekt sponserten. Allerdings wundere ich mich, dass ausgerechnet für solche Dinge kein Geld vorhanden sein soll. Schließlich handelt es sich bei 1500 bis 2000 Euro nicht um horrende Kosten. Umso löblicher, dass regionale Unternehmen einsprangen.

Wichtig finde ich auch, dass darauf geachtet wurde, dass die Bedienung so einfach wie möglich ist. Es hätte wenig gebracht, wenn nur Fachleute das Gerät hätten handhaben können. Nun ist es wirklich kinderleicht. Eine Stimme sagt jeden Schritt an, gibt Anweisungen, denen man nur folgen muss. Kleine Bilder zeigen die Stellen an, auf denen alles aufgeklebt werden muss. Angst muss hier niemand mehr haben.

Alles in allem ist der Defibrillator eine gute Sache. Ich würde mir wünschen, dass die Idee in noch mehr städtischen Einrichtungen umgesetzt werden kann. Auch wenn es dort vielleicht nicht so viele Gäste geben mag. Aber vor einem Notfall ist niemand gefeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.