Museum im Oberen Schloss kurz geschlossen

Greiz.  Der Grund sind Werterhaltungsmaßnahmen. Im Unteren Schloss ist weiterhin die Spielzeugschau zu sehen.

Museumsleiter Rainer Koch zeigt eine Playmobilfigur, die in der Ausstellung Spielspaß im Unteren Schloss zu sehen ist.

Museumsleiter Rainer Koch zeigt eine Playmobilfigur, die in der Ausstellung Spielspaß im Unteren Schloss zu sehen ist.

Foto: Archiv: Marcus Voigt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Museum und die Textilschauwerkstatt im Unteren Schloss Greiz haben vom 28. Januar bis 2. Februar wie gewohnt von 10 bis 17 für alle Besucher geöffnet. Noch bis zum 15. März können die großen und kleinen Gäste im Museum in die fantastische Welt des Spielzeuges eintauchen. Das teilt nun die Museumsleitung mit.

Die Sonderausstellung Spielspaß zeigt aus Anlass des 90. Geburtstages des Erfinders der Playmobil-Figuren, Hans Beck (1929 bis 2009) aus Greiz, eine Vielzahl dieser beliebten Figuren und erinnert mit vielfältigen Exponaten aus 90 Jahren Spielzeugsammlung der Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz an das 90-jährige Gründungsjubiläum des Museums im Unteren Schloss. In den Räumen zum Thema Playmobil laden Tische zum Spielen mit Playmobil-Figuren ein.

In den Räumlichkeiten des Museums im Oberen Schloss Greiz stehen von Ende Januar bis Anfang Februar umfangreiche Werterhaltungsmaßnahmen an, die eine komplette Schließung des Hauses von Dienstag, dem 28. Januar, bis einschließlich Sonntag, dem 2. Februar, erforderlich machen. Hierfür bitten die Museumsleitung um Verständnis bei allen Besuchern.

Ab Dienstag, dem 4. Februar, steht das Museum im Oberen Schloss für die Besucher wieder dienstags bis donnerstags von 10 Uhr bis 17 Uhr offen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren