Nach Saufgelage in Greiz Unfall verursacht - Zeugen nach Einbruch in Firma gesucht

Die Meldungen vom Wochenende aus dem Bericht der Polizei für den Kreis Greiz.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Marco Kneise / Marco Kneise / Thüringer Allgemeine

Betrunkener Grenzgänger

Am 28. November 2020 wurde ein 39-jähriger Fahrzeugführer auf der Verbindungsstraße zwischen Teichwolframsdorf und Seelingstädt (Landesgrenze zwischen Sachsen und Thüringen) einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeugführer wurde bereits zu Beginn der Kontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab gegen 21:45 Uhr einen Wert von 1,35 Promille. Durch die Beamten wurde ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer eingeleitet. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst.

Nach Saufgelage einen Unfall verursacht

Am Samstag, den 28. November 2020, wurde die Polizeiinspektion Greiz um 09:37 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Fahrzeugführer im Ortsteil Triebes zwei Pkw beschädigt hat und in der Folge vom Unfallort geflüchtet ist. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein, bis dato unbekannter Fahrzeugführer, mit seinem Pkw VW die Hauptstraße in Richtung Zeulenroda befuhr. Auf Höhe des Parkplatzes des Diska-Marktes verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr zunächst über einen Bordstein und einen Grünstreifen und kollidierte schließlich mit zwei geparkten Pkw. Anschließend flüchtete der Fahrzeugführer vom Unfallort. Der Fahrzeugführer konnte im Nachgang ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest mit dem 23-jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,6 Promille. Durch die Beamten wurde ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer eingeleitet. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. An den beiden geparkten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Polizei findet Drogen

Bei zwei Kontrollen im Stadtgebiet von Greiz wurde bei einem 21-jährigen und bei einem 22-jährigen jeweils ein Joint, bestehend aus einem Tabak-Marihuana-Gemisch, aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt und gegen die beiden Beschuldigten wurde jeweils ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am 28.11.2020 wurde um 20:30 Uhr, in der Aumaischen Straße in Zeulenroda, eine 21-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades kontrolliert. Die Fahrzeugführerin konnte die erforderliche Fahrerlaubnis nicht aushändigen. Gegen die 21-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Weiterhin wurde die Weiterfahrt unterbunden.

Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr

Am Freitag, den 27. November 2020, wurde gegen 17:45 Uhr in der Ortslage Mehla der Fahrzeugführer eines Volkswagens einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlaufe der Kontrolle wurde in der Atemluft des Fahrzeugführers Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Durch die Beamten wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Weiterhin wurde der Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Einbruch in Firma

Am Freitag, den 27. November 2020, wurde durch eine Angestellte einer, in der Greizer Straße 95 in Zeulenroda-Triebes , angesiedelten Firma ein Einbruch mitgeteilt. In der Nacht vom 26. zum 27. November verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gebäude und entwendeten aus einer Geldkassette 500 Euro Bargeld. Wer kann Hinweise zu dem Täter/ den Tätern machen? Können Sie Hinweise geben, so wenden Sie sich an die Polizeiinspektion Greiz unter: 03661-621-0.

Weitere Polizeimeldungen aus Ostthüringen