Neustart für Greizer Bowler

Gerd Zeuner
| Lesedauer: 2 Minuten
Die Teilnehmer der Hausliga im Bowlingtreff Greiz

Die Teilnehmer der Hausliga im Bowlingtreff Greiz

Foto: Gerd Zeuner

Greiz.  Im Bowlingtreff spielen dieses Jahr 17 Teams aus Greiz und Umgebung um den Titel.

Seit Ende vorigen Jahres rollen im Greizer Bowlingtreff wieder die Kugeln. Wobei das eigentlich nicht ganz korrekt ist, denn laut den Statuten der Deutschen Bowling-Union (DBU) handelt es sich bei dem Spielgerät der Bowlingcracks nicht um eine Kugel, sondern einen Ball. Beim Bowling rollen also Bälle über die Bahnen – auf der Anlage in Greiz-Aubachtal nach fast vierjähriger Unterbrechung nun auch wieder im Wettkampfbetrieb.

17 Teams nehmen an der Hausliga 2023 teil. Es ist die erste Wettkampfsaison seit der Neueröffnung des Greizer Bowlingtreffs durch neue Betreiber. Doch eigentlich ist es die bereits 16. Spielzeit, die dieses Jahr über die Bahnen geht. Denn bis zur Schließung des Greizer Bowlingtreffs – damals noch mit dem Namen „Strike“ – am 25. März 2019 wurden 15 Hausligasaisons wettkampfmäßig ausgetragen.

So wundert es nicht, dass zur Auftaktveranstaltung der Spielzeit 2023 zahlreiche bekannte Gesichter zu sehen waren. Doch auch neue Bowlingcracks sind beim Neustart der Greizer Bowling-Hausliga dabei. Die Teilnehmer kommen aus dem Landkreis Greiz und dem benachbarten Vogtlandkreis.

„Wir sind froh, dass wir den Wettkampfbetrieb nach so kurzer Vorbereitungszeit starten können“, freute sich Alexander Wilczek zum offiziellen Saisonauftakt am vergangenen Samstag. Der Mitbetreiber des Bowlingtreffs fungiert mit dem Greizer Markus Schneider als Ligaleiter.

Der Wettkampfbetrieb startet Ende Januar mit der Vorrunde. In zwei Staffeln treten neun beziehungsweise acht Zweier-Teams gegeneinander an. Jede Mannschaft spielt dabei gegen jeden ihrer Staffelgegner. Die Zusammensetzungen haben auch Nachwuchsbowler Karl mit den dreijährigen Zwillingen Marielle und Annabelle am Samstagabend ausgelost.

Die besten Mannschaften jeder Vorrundenstaffel qualifizieren sich für die Achtelfinalspiele, die im K.o.-System ausgetragen werden. Nach dem Viertel- und Halbfinale warten die Finale.

Neben dem Mannschaftswettbewerb werden in der Greizer Bowling-Hausliga 2023 wieder die besten Einzelspieler ermittelt. Für die Endrunden qualifizieren sich die besten acht Damen und besten 16 Herren der Vorrundenspiele. In den Einzel-Endrunden geht es entsprechend einer Setzliste weiter, die aus der jeweiligen Vorrundenplatzierung resultiert. Am Ende des Jahres werden dann in den Finalspielen die besten Frauen- und Herrenbowler ermittelt.

Auf die Sieger und die Platzierten warten zum Abschlusstag der Saison, der sich unmittelbar an die Endspiele anschließen soll, Pokale, Medaillen und Urkunden.

Weitere Informationen im Internet: bowlingtreff-greiz.com (ohne www.).