Ortsgruppe der Linksjugend hat sich in Zeulenroda gegründet

Zeulenroda-Triebes  Viele junge Leute aus dem Landkreis Greiz kamen zum ersten Treffen und schließen sich zu einem Netzwerk zusammen

Von links: Katja Maurer aus Erfurt zusammen mit den Gründungsmitgliedern der Linksjugend Vogtland, Heike Stolpmann, Christina Vogel, Amadeus Grünert, Jessica Bachmann und Mario Pflock. Foto: Heidi Henze

Von links: Katja Maurer aus Erfurt zusammen mit den Gründungsmitgliedern der Linksjugend Vogtland, Heike Stolpmann, Christina Vogel, Amadeus Grünert, Jessica Bachmann und Mario Pflock. Foto: Heidi Henze

Foto: Heidi Henze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„So viele junge Leute zu einer Veranstaltung waren wohl noch nie in meinem Wahlkreisbüro zusammen“, so Diana Skibbe, Landtagsabgeordnete Die Linke am Dienstagabend zur Begrüßung. Sie war Gastgeberin einer besonderen Veranstaltung.

Die knapp 20 Leute, die aus dem gesamten Landkreis Greiz und Gera sowie Elsterberg im Vogtland nach Zeulenroda-Triebes gekommen waren, hatten ein Ziel, sie wollen künftig, ganz gleich als Ortsgruppe der Linksjugend oder als Netzwerk, zusammenarbeiten, auf sich aufmerksam machen und etwas bewegen. Die Studenten, Schüler oder Angestellten aus den unterschiedlichsten Bereichen wollen den ewigen Meckerern Paroli bieten, sie wollen selbst etwas bewegen. „Leider gibt es noch zu viele, die sich davor scheuen, sich zu engagieren, besonders auf dem politischen Gebiet, so Heike Stolpmann aus Hohenleuben.

Andere aus der großen Gruppe kamen, um Gleichgesinnte zu treffen und sich mit ihnen zusammenzutun, um gemeinsam als starke Kraft gegen die großen und kleinen Ungerechtigkeiten des Alltags vorzugehen. Themen wie Umwelt, gegen Rassismus oder auch die Förderung des Solidaritätsgedankens stehen auf ihrer Agenda. Nicht alle wollen sich tiefgreifend parteilich organisieren.

Um Wege und Möglichkeiten auszuloten, dazu hatten sie sich eine erfahrene Erfurterin eingeladen. Katja Maurer vom Erfurter Jugendbüro der Linksjugend war begeistert von der geballten Kraft, die sich zusammengefunden hat, „um Dinge verändern zu wollen, die sie nicht so richtig cool finden“.

Am Ende der Veranstaltung bildete sich ein Netzwerk, dessen Mitglieder sich treffen wollen, um gemeinsam Ziele und Themen für die Zukunft abzustecken. Es gründete sich aber auch eine Ortsgruppe Linksjugend solid Vogtland. Fünf Mitglieder, allesamt junge Leute bis 35 Jahre, gehören zu den Gründungsmitgliedern. Der Name steht für eine über die Grenzen hinaus agierende Gruppe junger Leute.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.