Pansdorf – ein idyllisches Fleckchen Erde

So idyllisch präsentiert sich Pansdorf beim Überflug. Der Ort gehörte bis ins 19. Jahrhundert zum kursächsischen Amt Plauen und ab dem Jahr 1875 zur sächsischen Amtshauptmannschaft Plauen. Nach ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So idyllisch präsentiert sich Pansdorf beim Überflug. Der Ort gehörte bis ins 19. Jahrhundert zum kursächsischen Amt Plauen und ab dem Jahr 1875 zur sächsischen Amtshauptmannschaft Plauen. Nach der Auflösung der Länderstruktur in der DDR wurde der Ort 1952 dem Kreis Greiz im Bezirk Gera angegliedert. Pansdorf wurde im Jahr 1958 nach Tremnitz eingemeindet. Seit 1994 gehörte der Ort zu Hohndorf und seit 1999 zur Gemeinde Vogtländisches Oberland. Durch die Auflösung der Gemeinde Vogtländisches Oberland im Jahr 2012 kam Pansdorf als Ortsteil dann zu Greiz.Foto: christian freund

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.