Polizeieinsatz bei nichtgenehmigtem Corona-Protest auf - Modeversessene Ladendiebinnen

red
 (Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Boris Roessler / dpa

Greiz.  Die Meldungen der Polizei aus dem Bericht für Greiz.

Polizeieinsatz auf Schlossbrücke

Donnerstagabend, gegen 19:00 Uhr kamen Polizeibeamte auf der Schlossbrücke zum Einsatz, da sich dort rund 50 Personen trafen, welche offensichtlich im Rahmen einer nicht angemeldeten Versammlung, gegen die aktuelle Corona-Politik protestierten. In der Folge liefen die Teilnehmer in einem Aufzug in die Innenstadt. Hierbei wurde ein Böller gezündet. Gegen 19:30 Uhr entfernten sich die Teilnehmer wieder. Die Polizei stellte teilweise die Identitäten fest.

Bekleidung entwendet, Täterinnen gestellt

Am Donnerstag, gegen 13:40 Uhr, entwendeten zwei zunächst unbekannte Frauen eine Felljacke und eine Fellweste. Die Bekleidungsgegenstände waren vor einem Geschäft in der Brückenstraße ausgestellt. Im Rahmen von sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige im Alter von 30 und 41 Jahren stellen, die das Diebesgut noch bei sich hatten. Die entwendeten Gegenstände wurden wieder zurückgegeben, gegen die Tatverdächtigten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bauchtasche aus Transporter entwendet

Während er am gestrigen Donnerstag, gegen 12:10 Uhr, ein Lebensmittelgeschäft in der Baderei belieferte, entwendeten bislang unbekannte Täter die Bauchtasche des Fahrers eines Transporters Ford. Sie befand sich im Fahrerhaus des Fahrzeuges und enthielt ein Mobiltelefon und die Geldbörse. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Greiz, Tel.: 03661 6210, zu wenden.

Wittchendorf: Zwei Autofahrer und Kleinkind bei Unfall verletzt