Straße in Greiz wegen Wasserrohrbruch gesperrt

Greiz.  Gleich dreimal „knallte“ es in den vergangenen Tagen in Greiz-Pohlitz. Die Wasserversorgung ist laut Zweckverband aber gewährleistet.

Mitarbeiter der Firma Caspar Bau GmbH arbeiten an der Gerhart-Hauptmannstraße in Greiz an der Behebung der Rohrbrüche.

Mitarbeiter der Firma Caspar Bau GmbH arbeiten an der Gerhart-Hauptmannstraße in Greiz an der Behebung der Rohrbrüche.

Foto: Christian Freund

Die Gerhart-Hauptmann-Straße in Greiz-Pohlitz ist im oberen Bereich, nahe der Tankstelle, aufgrund von Wasserrohrbrüchen gesperrt.

Bereits am Sonnabendnachmittag brach eine Trinkwasserleitung. Betroffen war laut Ines Watzek vom Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung Weiße Elster/Greiz (Taweg) das Wohngebiet Clara-Zetkin-Straße/Dr. Otto-Nuschke-Straße, wo es zeitweise zu Einschränkungen der Wasserversorgung kam. Der Schaden konnte vom Taweg-Bereitschaftsdienst behoben werden.

Nur einen halben Tag später, am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr, brach die gleiche Leitung noch einmal, diesmal auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Am Montagmorgen die nächste Überraschung – wieder „knallte“ die Leitung, diesmal in der Mitte der Fahrbahn, so dass diese voll gesperrt werden musste.

Leitung aus den 1960er Jahren

„Unterstützt werden wir von der Firma Caspar Bau GmbH, die uns sofort Hilfe zuteil werden ließ. Die Versorgungsleitung stammt noch aus den 1960er Jahren. Schlechter Untergrund und die Erschütterungen durch den Fahrzeugverkehr haben diesen maroden Rohren arg zugesetzt. Wir haben einen Austausch der Leitung für spätestens kommendes Jahr geplant. Aufgrund der Ereignisse arbeiten wir an der Möglichkeit einer Realisierung des Vorhabens am Ende dieses Jahres“, so Watzek. Die Wasserversorgung sei aktuell für das gesamte Gebiet gewährleistet, es gebe keine Ausfälle mehr.

Ziel sei es, voraussichtlich bis Freitag von der Vollsperrung in eine halbseitige zu wechseln. Aufgrund der Wasserrohrbrüche kam es zu größeren Schäden durch die Unterspülung der Straße, die behoben werden müssen.

Für die Bewohner oberhalb der Straßensperrung kann die Zufahrt von der Innenstadt nach Pohlitz nicht mehr über die Gerhart-Hauptmann-Straße, sondern nur über die Pohlitzer Straße erfolgen. Die Wohnblöcke im Gebiet der Gerhart-Hauptmann-Straße bis zur Tankstelle sind von der Stadt aus über den Reißberg zu erreichen.

Die Zufahrt zur Tankstelle und zum Wohngebiet Zaschberg ist aus Richtung Reißberg gewährleistet.