Tag der offenen Tür an Regelschule Greiz-Pohlitz

Greiz.  An der Regelschule Greiz-Pohlitz gab es einen Tag der offenen Tür. Die Schule stellte sich Viertklässlern und deren Eltern vor.

Der Tag der offenen Tür an der Regelschule Greiz-Pohlitz zog viele Interessierte an.

Der Tag der offenen Tür an der Regelschule Greiz-Pohlitz zog viele Interessierte an.

Foto: Marion Ebert / Regelschule Greiz-Pohlitz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den nächsten Tagen steht für viele Viertklässler in Greiz und Umgebung und deren Eltern eine für die nächsten Jahre wichtige Entscheidung an: Welche Schule soll es werden?

Wichtig sei es deshalb, dass die Schüler den künftigen Ort ihres Lernens vorab kennenlernen können, heißt es in einer Mitteilung von Marion Ebert von der Regelschule Greiz-Pohlitz. Diese habe am vorvergangenen Samstag ihre Türen geöffnet und die Möglichkeit des Kennenlernens der Schule angeboten.

Schüler beantworten Fragen

Von den Schülern begleitet hätten sich die Viertklässler ein Bild vom Lernen an der Pohlitzer Schule machen können. Fachkabinette seien besichtigt, neugierig auf das geschaut, was in den vielen neuen Unterrichtsdisziplinen wartet und sowie das ein oder andere ausprobiert worden.

Reger Betrieb habe im PC-Kabinett oder in der Bibliothek geherrscht, ebenso wie im Musik-, dem Mensch, Natur, Technik- dem Bio, dem Physik- oder dem Chemieraum. Die „großen“ Schüler, manche selbst erst in der 5. Klasse, hätten Rede und Antwort gestanden, wenn es Fragen gab, so Ebert.

Schnupperunterricht solle Entscheidung erleichtern

Schließlich müsse genau überlegt werden, welche Schule es für die nächsten Jahre werden solle, so Ebert weiterhin. Zahlreiche Viertklässler hätten die Chance genutzt, ältere Schüler auszufragen. Aber auch die Eltern hätten viele Fragen gehabt. Und wenn hier die Schüler nicht alles beantworten konnten, hätten die Lehrer bereitgestanden.

Kurze Zeit nach dem Tag der offen Tür habe es zudem einen Schnupperunterricht gegeben, bei dem die vielleicht künftigen Schüler der Regelschule Greiz-Pohlitz am Unterricht teilnehmen konnten, teilt Ebert abschließend mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren