Talsperre am Zeulenrodaer Meer lädt zum Verweilen

Zeulenroda-Triebes  Freibad-check Am Zeulenrodaer Tourismuszentrum können Besucher das Strandbad und das Wasser ausgiebig testen

Am Zeulenrodaer Meer gibt es mehrere Badestellen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Eine von ihnen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Tourismuszentrums. Ein paar Treppenstufen hinab und schon gelangt man zum Wasser, wo das Baden (natürlich auf eigene Gefahr) erlaubt ist.

Am Zeulenrodaer Meer gibt es mehrere Badestellen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Eine von ihnen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Tourismuszentrums. Ein paar Treppenstufen hinab und schon gelangt man zum Wasser, wo das Baden (natürlich auf eigene Gefahr) erlaubt ist.

Foto: Benjamin Schmutzler

Sonne, Strand und Meer. Dazu müssen Badefreunde nicht zwangsläufig eine längere Reise in Kauf nehmen. Gleich an mehreren Stellen gibt es am Strandbad ­Zeulenroda die Möglichkeit, sich im Zeulenrodaer Meer ­abzukühlen. Betreiber des ­öffentlichen Bereichs ist die Waikiki Thermen- und Erlebniswelt.

Einer dieser Badeplätze befindet sich am Tourismuszentrum. Noch vor dem Eingang zum Bad informieren freundliche Mitarbeiterinnen über die ­Sehenswürdigkeiten der Stadt, geben Wandertipps und können mit Souvenirs, Streckenkarten oder Badezubehör dienen. Auch wir begeben uns auf eine kleine Wanderung durch diesen Teil des Strandbades.

Zu den Attraktionen im Wasser gehören die schwimmenden, quaderförmigen Inseln. Diese werden zum Ausruhen, aber auch für kleine artistische Einlagen beim Wassersprung genutzt.

Nicht zu übersehen ist der große Kinderspielplatz ­direkt am rot-weißen Leuchtturm. Ein weiterer, kleiner Spielplatz bietet unter anderem die Chance zum Schaukeln. Wer es sportlich mag, kann sich an Tischtennisplatte oder auf dem Beachvolleyballfeld ausprobieren.

Kein Becken, sondern eine große Talsperre lädt die Besucher zum Eintauchen ein. Der ­Bereich für kleine Kinder und Schwimmanfänger ist abgetrennt. Für den steinigen Untergrund entlang des Ufers lohnen sich Badeschuhe.

Gut ins Wasser, auf das Paddelboard oder die Luftmatratze gelangt man auch über den Steg.

Die Wassertemperatur an dieser Badestelle ­beträgt zurzeit um 25 Grad Celsius. Einmal monatlich wird die Wasserqualität geprüft. Die große Liegewiese hat eine leichte Neigung und bietet sonnige und schattige Bereiche. Große Sonnenschirme sind auf dem ­Gelände befestigt.

Von fast überall haben Gäste einen tollen Blick auf das Panorama des Zeulenrodaer Meeres. Den Blick auf die Badegäste wiederum hat das Strandpersonal samt ausgebildeter Rettungsschwimmer. Der Strandbereich erstreckt sich barrierefrei, sodass Badegäste mit einem ­Baderollstuhl bis ins Wasser ­gelangen. Ein solches Hilfsgerät kann vor Ort ausgeliehen werden. Am Strand herrschen strenge Regeln. Zelten ist verboten, ebenso das Grillen oder offenes Feuer. Auch Hunde haben auf der Liegewiese keinen Zutritt.

In einem großen Funktionsgebäude, kurz nach dem Eingang, gibt es mehrere Umkleidekabinen für Damen und Herren samt getrennter WC-Einheiten. Auch das Duschen mit warmem Wasser ist hier möglich. Im Außenbereich sind ebenfalls Duschen vorhanden.

Da dieser Bereich der Talsperre weder eng umzäunt, noch mit Technik ausgestattet ist, sind größere Veranstaltungen hier nicht vorgesehen.

Kulinarisch wird an zwei Stellen verköstigt. Im Strandbad-Kiosk geht es eher deftig zu. Currywurst mit Pommes für 4,90 Euro, Steak im Brötchen für 3,90 Euro oder klassisch das Paar Wiener mit Kartoffelsalat für 3,50 Euro können mit Wasser, Limonaden oder Pils runtergespült werden. Anschließend bilden Kaffee oder Muffins auf dem Terrassenbereich den Abschluss der Stärkung. Gehobenere Küche bietet das Strandhaus da Rosario. ­Betrieben von einem waschechten Italiener können sich die Gäste bei einem Blick auf die Talsperre typisch italienische Salate, Suppen, aber auch Pizzen oder Fischgerichte schmecken lassen. Vor dem Restaurant versorgt der Chef die Badegäste mit einer oder mehreren Kugeln Speiseeis. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag zur Mittags- und Abendzeit. Der Zutritt in Badesachen sowie mit Hunden ist nicht gestattet.

Am Montag in unserem Freibad-Check: das Strandbad Zeulenroda an der Seestern-Panorama-Bühne

Zu den Kommentaren