Teamfähigkeit war zum Schulsportfest in Zeulenroda oberstes Gebot

Michelle Bothe
| Lesedauer: 2 Minuten
Im Team wurde gestartet, gelaufen und gesiegt beim Schulsportfest des SBBZ „Ernst Arnold“ im Waldstadion Zeulenroda. 

Im Team wurde gestartet, gelaufen und gesiegt beim Schulsportfest des SBBZ „Ernst Arnold“ im Waldstadion Zeulenroda. 

Foto: Michelle Bothe

Zeulenroda-Triebes/Greiz.  „Eine bewegte Weltreise“ des Schulteils Zeulenroda des SBBZ „Ernst Arnold“ hat es im Waldstadion gegeben.

Die Schülerinnen und Schüler der Erzieherklasse des zweiten Ausbildungsjahres aus dem Schulteil Zeulenroda des Staatlichen Berufsschulzentrums (SBBZ) „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda hatten während ihrer Ausbildung die Aufgabe, ein Fest zu planen, durchzuführen und im Anschluss daran zu reflektieren.

Nach vielen Abwägungen entschieden sie sich für ein Sportfest unter dem Motto „Die bewegte Weltreise“. Die Organisatoren stellten sich vor, dass das Motto die Einheit und Zusammengehörigkeit der Schüler, der einzelnen Länder sowie die Inklusion aller in Deutschland vertretenen Nationalitäten symbolisieren soll.

Zudem sollte mit dem Schulsportfest der Zusammenhalt aller Schüler und Klassen des SBBZ gestärkt werden. Passend zu diesem Motto wurde ein länderbezogener Stationsbetrieb organisiert, bei dem ländertypische Besonderheiten sich in verschiedenen Bewegungsspielen widerspiegelten.

„Fliegerlied“ stimmt ein und motiviert

So kamen alle Schüler und Schülerinnen des SBBZ klassenweise mit ihrem jeweiligen Klassenlehrer im Zeulenrodaer Waldstadion zusammen. Nach dem „Fliegerlied“ („So a schöner Tag“) bewegten sich nicht nur alle Teilnehmer im Rhythmus, sie wärmten sich gleichzeitig auf und stimmten sich motiviert auf das Schulfest ein.

Eine Station nach der anderen absolvierten die Schülerinnen und Schüler. Bei allen Stationsaufgaben waren der Zusammenhalt, die Teamfähigkeit, Absprachen und Kooperationsfähigkeit gefragt.

Für die Verpflegung und somit auch die nervliche und körperliche Stärkung waren die Auszubildenden der Kochklasse des zweiten Ausbildungsjahres zuständig. Deftiges, aber auch Gemüsespieße für die Vegetarier und Veganer warteten auf die Hungrigen. Am Ende des Schulfestes gab es dann sogar noch eine kleine Belohnung aus der Spendenbox für alle.

Die Erzieherklasse bedankt sich für die zahlreichen Sach- und Geldspenden bei der Firma Bauerfeind, Kaufland, Lacos, Gealan, der Volksbank, AOK Schleiz, dem Autohaus Rußler, der Zahnärztin Silke Lotthard sowie ETL Freund und Partner Steuerberatung Schleiz.