Traktorentreffen auf Schloss Blankenhain

Modelle von Traktoren im Museum Schloss Blankenhain.

Modelle von Traktoren im Museum Schloss Blankenhain.

Foto: Archiv: Tobias Schubert

Blankenhain.  Bei dem Traktorentreffen auf Schloss Blankenhain sind viele historische Fahrzeuge zu bestaunen.

Das 28. Traktorentreffen findet am Sonntag, 15. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain statt. An diesem Aktionstag stehen die historischen Zugmaschinen im Mittelpunkt.

Kaum eine andere Entwicklung in der Landtechnik hat so weitreichende Folgen für die Landwirtschaft mit sich gebracht wie die Motorisierung. Diese Revolution ist auf das Engste mit den Namen der beiden deutschen Ingenieure Nikolaus August Otto und Rudolf Diesel verbunden.

Das traditionelle Treffen der historischen Zugmaschinen lässt die längst vergangenen Tage der alten Traktoren und ihrer Herstellerfirmen für einen Tag wieder lebendig werden. Längst nicht mehr den Bedürfnissen einer industrialisierten Landwirtschaft entsprechende Schleppertypen erleben dabei einen Ehrentag.

Enthusiasten der Traktorengeschichte haben in unzähligen Stunden schrottreife Zugmaschinen zu Glanzstücken aufgepäppelt und stellen sich den staunenden Blicken der Besucher und Oldtimerfreunde.

Sternfahrt am Morgen

Der Aktionstag beginnt am Sonntag um 10 Uhr und um 15 Uhr findet die Sternfahrt der Traktoren durch das Dorf statt. Ausgewählte Museumsobjekte wie die Schmiede, das Sägewerk und die Alte Dorfschule werden mit fachkundigem Personal besetzt sein, um die Besucher durch vergangene Zeiten zu führen.

In dem neuen Museumsobjekt Schrotmühle und in den neugestalteten Ausstellungen des Schlossgebäudes seien kostenfreie Führungen vorgesehen. Es werde auch eine Führung zur Blankenhainer Brauereigeschichte geben.

Das Traktorentreffen werde ergänzt durch ausgewählte Verkaufs- und Informationsstände. Auch für die kleinen Fans werde es ein Angebot zum Basteln geben.