Triebeser Herbstcross unter besonderen Bedingungen

An diesem Samstag steht der Triebeser Herbstcrosslauf an.

An diesem Samstag steht der Triebeser Herbstcrosslauf an.

Foto: Ski-Verein Triebes/Archiv

Triebes.  Der Ski-Verein stellt sich auf die Pandemiesituation ein. Lediglich 150 Teilnehmer sind erlaubt.

Nach reiflicher Überlegung lädt der Vorstand des Ski-Vereins Triebes zum Triebeser Herbstcrosslauf am Samstag, 16. Oktober, ein.

Das Start- und Zielgelände wird auf den Sportplatz beziehungsweise den Schulhof der Grund- und Regelschule Triebes verlegt. Die Anzahl der Starter ist auf 150 Teilnehmer begrenzt. Nachmeldungen sind diesmal nicht möglich. Es gibt keinerlei Versorgung, heißt es.

Strecken wurden neu konzipiert

Es würden die im Wettkampfkonzept aufgestellten situationsabhängigen Hygieneregeln gelten. In einzelnen Bereichen des Schulgeländes sei Maskenpflicht. Es würden Daten erfasst, um gegebenenfalls eine Kontaktnachverfolgung realisieren zu können.

Im Bereich Crosslauf würden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entsprechend der jeweiligen Altersklasse neu konzipierte Strecken über 600 Meter sowie ein, zwei, drei, 5,5 und elf Kilometer ab dem Schulsportplatz in Richtung Muschel/Grobisch angeboten. Im Bereich Nordic-Walking für Jugendliche und Erwachsene wahlweise Strecken über 5,5 oder elf Kilometer.

Start ist ab 10 Uhr nach Altersklassen in Fünf-Minuten-Abständen, die Startnummernausgabe beginnt ab 8 Uhr. Teilnehmer sollten etwas mehr Zeit einplanen für Registrierung und Startnummernabholung. Detaillierte Informationen mit Strecken- und Anfahrtsskizze befänden sich in der Ausschreibung sowie dem Wettkampfkonzept.

www.ski-triebes.de