Weniger Arbeitslose als im Oktober

Greiz.  Arbeitslosenquote liegt im Landkreis Greiz bei 5,4 Prozent

Ein Schild weist auf die Agentur für Arbeit hin.

Ein Schild weist auf die Agentur für Arbeit hin.

Foto: Sina Schuldt

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Geschäftsstellenbereich Greiz von Oktober auf November 2020 um 25 auf 1463 Personen verringert. Das waren 155 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 5,4 Prozent vor einem Jahr belief sie sich auf 4,8 Prozent. Dabei meldeten sich 271 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 49 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 292 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–23). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3497 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 363 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 3374 Abmeldungen von Arbeitslosen (–613). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 5 Stellen auf 365 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 20 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im November 49 neue Arbeitsstellen, 19 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 762 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 181.

Die Kurzarbeit stieg im November wieder merklich an. 46 Unternehmen aus dem Landkreis Greiz zeigten im Berichtsmonat November erstmals die beabsichtigte Kurzarbeit für 671 Personen an. Betrachtet man den Zeitraum April bis November 2020, gibt es hier insgesamt 1426 Unternehmen, die für 12.870 Beschäftigte Kurzarbeit meldeten.