Zeulenrodaer Meer: Ungebetene Gäste zeigen sich nun

Zeulenroda-Triebes.  Die Dreikantmuschel hat sich in dem Gewässer ausgebreitet.

Eine Dreikantmuschel am Zeulenrodaer Meer.

Eine Dreikantmuschel am Zeulenrodaer Meer.

Foto: Jens Schwarz

Eine Dreikantmuschel liegt am Zeulenrodaer Meer. Wegen des niedrigen Wasserstandes liegen derzeit viele Muscheln auf dem Trockenen.

Die Muscheln sind eine sogenannte invasive Art. Eingeschleppt wurden die Dreikantmuscheln vor Jahrzehnten, vermutlich mit Booten. Für das Ökosystem der Talsperre ist sie nicht unbedenklich. Sie heftet sich auf Steine, Stege, Krebse oder heimische Muschelarten, die dadurch verdrängt werden.

Heimische Vögel und Fische haben sich aber mittlerweile an die Muscheln gewöhnt.