13-Jähriger will in Jena Strom an Gleisanlage abzapfen

Jena.  In Jena wollte ein 13-Jähriger an einem Bahngleis Strom aus einem Verteilerkasten abzapfen. Bei der Polizei ist der Junge kein Unbekannter.

In Jena machte sich ein 13-Jähriger an Gleisanlagen zu schaffen. (Symbolbild)

In Jena machte sich ein 13-Jähriger an Gleisanlagen zu schaffen. (Symbolbild)

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

In Jena sorgte ein 13-Jähriger am Montag für einen Polizeieinsatz. Wie die Polizei am Dienstag informierte, habe am Montag ein Zeuge der Polizei gemeldet, dass auf den Bahnschienen im Bereich Löbstedt eine Person mit Warnweste umherläuft und Veränderungen an den Kabeln vornimmt.

Vor Ort trafen die Beamten auf einen 13-Jährigen, der widersprüchliche Angaben zum Grund seines dortigen Aufenthaltes machte. Wie sich herausstellte, hatte der Junge den Verteilerkasten aufgebrochen, um Strom zu beziehen, da er weitere Verlängerungskabel mit dabei hatte.

Um einen „offiziellen Anlass“ zu simulieren, trug der 13-Jährige eine Warnweste. Aufgrund der Zuständigkeit wurden Kräfte der Bundespolizei hinzugezogen, welche den Fall dann übernommen hatten.

Allerdings sei der Junge kein unbeschriebenes Blatt bei der Jenaer Polizei. Im Vorfeld hätten die Beamten bereits mehrfach mit ihm zu tun gehabt.