Beulbar. Im Open-Air-Theater von Beulbar soll im Sommer wieder Musik erklingen. Die Corona-Schließzeit wird für Bauarbeiten genutzt. Und es eine Spendenaktion lief sehr erfolgreich.

Musik, egal welchen Genres, Hauptsache handgemacht, mit Gleichgesinnten erleben. Unterm Sternenzelt zusammensitzen, reden und dazu ein Glas Wein genießen, das ist ein besonderes Erlebnis im „AmViehTheater“ in Beulbar. Hunderte Besucher haben das in dem von Musikerlegende Orge Zurawski aufgebauten Open-Air-Theater Jahr für Jahr erlebt. „Nur im vergangenen Jahr war das leider nicht möglich, und auch jetzt wissen wir noch nicht, wann und unter welchen Bedingungen wir wieder Konzerte auf unserer Bühne mitten im Grünen veranstalten können“, sagt Nico Schneider, der seit 2018 Betreiber des AmViehTheaters ist. Seine vorsichtigen Anfragen ans Gesundheitsamt wurden nicht beantwortet. „Die haben dort zurzeit anderes zu tun“, sagt er.