Jena. Biologielehrerin lädt die Besatzung des Innotrucks ein. Die Wissenschaftler kamen, sie konnten das Rasterelektronenmikroskop aber nicht dalassen.

Auf dem Kaufland-Parkplatz ist der doppelstöckige und extrabreite Lkw nicht zu übersehen. Der „Innotruck“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stellt als Mitmachausstellung Zukunftsthemen vor. 200 Schüler des Carl-Zeiss-Gymnasiums gehörten in dieser Woche zu den Besuchern. Sie nutzten ein im Fahrzeug vorhandenes Rasterelektronenmikroskop, um mitgebrachte Proben ganz groß zu sehen.