Jena. Beim letzten Derby hatte es die Erfurter Bahn getroffen, nun einen kompletten Triebwagen von Abellio. Der Schaden ist immens.

Auf 20.000 bis 30.000 Euro schätzt das Unternehmen Abellio den Schaden, der an einem seiner Züge bei der Abstellung in Jena entstanden ist. Unbekannte Täter hatten offenbar in Vorbereitung des Thüringenderby zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt einen Triebwagen des Typs „Talent 2“ vollflächig mit Farbe besprüht. Einerseits war das Logo des FC Carl Zeiss zu sehen und zum anderen der Schriftzug „Dark Blue Gang“. Die Aktion soll bereits in der Nacht zum 1. März passiert sein.