Jena. Ein 62-Jähriger saß wegen Mordes bereits 4915 Tage in Haft: Ein Gutachten aus Jena stützt die These, dass er nicht der Täter war.

In München hat am Mittwoch der Prozess gegen den 62-jährigen Manfred Genditzki wegen Mordes an einer Rentnerin begonnen. Der Angeklagte hatte bereits mehr als 13 Jahre im Gefängnis gesessen – bis seine Verteidigerin Regina Rick eine weitere Neuauflage des Verfahrens erreicht hat. Maßgeblich war dabei ein Gutachten aus Jena.