Kahla. Der Landesverband der Tafeln in Thüringen distanziert sich sehr deutlich von der Tafel-Ausgabestelle in Kahla. Deutsche sollen bevorzugt vor ukrainischen Flüchtlingen versorgt worden sein.

Der Landesverband der Tafeln in Thüringen distanziert sich sehr deutlich von der Tafel-Ausgabestelle in Kahla. Der Verein in Kahla im Saale-Holzland-Kreis hatte Anfang Juli bundesweit für Empörung gesorgt, weil er Deutsche bevorzugt vor ukrainischen Flüchtlingen versorgt hatte. Mittlerweile hat die Ausgabestelle in Kahla laut Verband komplett geschlossen.