Jena. Weshalb die Zwischennutzung als Thüringer Erstaufnahmeeinrichtung nur eng befristet bleiben wird.

  • Die für die Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen genutzte ehemalige Uni-Frauenklinik in der Bachstraße wird gegen ursprüngliche Pläne noch einmal zwischengenutzt, ehe sie für die Uni-Pharmazie umgebaut wird.
  • Innenministerium hält sich noch zurück mit Informationen.
  • Für Erstaufnahme wohl nur zwei Monate lang nutzbar.