Jena.

Gewiss werden es viele Jenaerinnen und Jenaer so sehen. Wenn die Bürgerschaft jüngst schon zweimal zu Tausenden für ein weltoffenes Thüringen und gegen die Pläne der AfD zur „Remigration“ demonstriert hat, dann ist dieser Vorgang doch vor allem – gelebte Migration: Das Gebäude der alten Uni-Frauenklinik in der Bachstraße soll befristet als Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge dienen.