Bundesliga-Wildcard für Science City Jena weiter möglich

Jena  Die Basketballer von Absteiger Science City Jena könnten womöglich über eine Wildcard in der Bundesliga bleiben.

Symbolbild Foto: Ulbrich

Symbolbild Foto: Ulbrich

Foto: Ulbrich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Lizenzligaausschuss der Basketball-Bundesliga hat Aufsteiger Nürnberg Falcons auch nach nochmaliger Prüfung die Spielberechtigung für das deutsche Oberhaus verweigert. Die Nürnberger hätten weiterhin wesentliche Bedingungen nicht erfüllt, heißt es. Im konkreten Fall geht es um eine nicht BBL-taugliche Spielstätte. Nürnberg kann das Verfahren am Schiedsgericht nun wiederaufnehmen. Sollte der Klub keine Lizenz erhalten, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Wildcard ausgeschrieben, um die sich wohl auch Absteiger Science City Jena bewirbt.

Unterdessen läuft es für die Talente der Thüringer in den deutschen Jugend-Nationalmannschaften gut. Lukas Passarge darf mit der U15-Auswahl auf Länderspielreise nach Litauen gehen. Johann Walter und Eduard Roschnafsky spielen mit der U16 zwei Vergleiche gegen die gleichaltrigen Franzosen im Bundesleistungszentrum Kienbaum. Sie hoffen auf die Nominierung für die U16-EM in Italien. Alle drei gemeinsam waren mit Science City Vize-Meister in der JBBL geworden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.