Liebe zum deutschen Schlager: „ReiWie“, der singende Busfahrer aus Jena

Jena  2013 wagte sich Reinhard Wiegand mit dem Singen in die Öffentlichkeit und trat beim Wenigenjenaer Sommerfest auf. „ReiWie“ möchte auch mal ein Duett singen. Dafür sucht er eine Gesangspartnerin.

Reinhard Wiegand „ReiWie“ bei einem seiner Bühnenauftritte.

Reinhard Wiegand „ReiWie“ bei einem seiner Bühnenauftritte.

Foto: privat

Nein, ganz so ist es natürlich nicht. Reinhard Wiegand ist nicht als singender Bus- und Straßenbahnfahrer in Jena unterwegs. In seinem Beruf, den er seit fast 30 Jahren ausübt, singt er höchstens mal leise vor sich hin. Viel lauter und mit einer vielbeachteten sonoren Stimme ist er fürs Hobby unterwegs – dem Schlagergesang.

Dafür brennt er schon viele Jahre lang. So sang er mit im Jenaer Chor „Heimatmelodie“. Und zu seiner Hochzeit trug er sogar im Standesamt das Lied von Reinhard Mey „Wie vor Jahr und Tag“ vor. Aber auch in seinem kleinen Studio zu Hause übt er sich im Gesang. Hierfür besorgt er sich übers Internet Liedtexte und Playbackstücke einzelner Titel.

Seit sechs Jahren Auftritte mit Schlagern

Doch erst 2013 wagte er sich mit dem Singen in die große Öffentlichkeit und trat erstmals beim Wenigenjenaer Sommerfest auf. Seitdem hat er öfter schon seine Technik mit Lautsprechern und Verstärker aufgebaut und vor Publikum bei Festen, Geburtstagsfeiern und in Seniorenheimen gesungen.

Zumeist mit positivem Echo, wie er erzählt. Auch die Wenigenjenaer Ortsteilbürgermeisterin Rosa Maria Haschke schwärmt von seiner angenehmen, wohlklingenden Stimme und freut sich, dass er wieder beim Sommerfest vor der Grünen Tanne mit von der Partie ist.

Das Singen war schon immer eine Leidenschaft von „ReiWie“, wie er seit seinem ersten Auftritt genannt wird. Nur leider habe er als Kind nicht die nötige musikalische Förderung erhalten. Vielleicht wäre ja dann mehr daraus geworden. Aber er sang dennoch, zum Beispiel im Chor „Heimatmelodie“ und im kleinen Studio zu Hause.

Liebe zum deutschen Schlager: „ReiWie“, der singende Busfahrer aus Jena

So gehört seine Liebe dem deutschen Schlager. Aber auch Chansons von Reinhard Mey und Country-Songs gehören zu seinem inzwischen gut 80 Titel umfassenden Repertoire. Dabei sitzt er beim Auftritt auf einem hohen Künstlerstuhl und singt, geht aber auch mal mit dem Mikro ins Publikum. Dazu spielt er die originale Musik ein und interpretiert die Songs ohne ein zusätzliches Musikinstrument, nur mit seinem Gesang.

Aber was singt „ReiWie“ eigentlich? Sehr gern Songs von Udo Jürgens wie „Griechischer Wein“ und von Roland Kaiser „Joana“ und „Santa Maria“, aber auch von Howard Carpendale „Es geht um mehr“ und „Alice“, von Peter Maffay „Zwei in einem Boot“ und eben von Reinhard May, von dem er besonders gern „Über den Wolken“ interpretiert.

Ja, interpretieren will er all diese Musik, nicht kopieren. „Es wäre vermessen, den Gesang dieser Künstler zu imitieren“, sagt Wiegand. Er möchte jedes mal etwas eigenes in die Songs hineinlegen. Freilich will der singende Busfahrer nicht immer nur dasselbe singen. Er sucht immer wieder neue Titel. So hat er jetzt auch den Song „Ring of Fire“ von Johnny Cash einstudiert.

„ReiWie“ sucht dringend eine Gesangspartnerin

Gern würde er aber auch mal im Duett singen. Dafür sucht „ReiWie“ derzeit dringend eine Gesangspartnerin, die mit ihm gemeinsam den Titel „Warum hast du nicht nein gesagt“ von Roland Kaiser und Maite Kelly singt. Es gebe auch noch schöne andere Duette wie „Liebe ohne Leiden“ von Udo und Jenny Jürgens oder auch „Im Wagen vor mir“ von Henry Valentino.

„Ich kann mir gut vorstellen, dass es bestimmt Frauen gibt, die schon immer mal singen wollten, aber sich nicht in der Öffentlichkeit trauten. Jetzt ist die Gelegenheit gekommen, sich einen Wunsch selbst zu erfüllen“, sagt Wiegand.

Dieser gemeinsame Auftritt mit einer sangesfreudigen Frau soll schon am 24. August um 14 Uhr zum Wenigenjenaer Sommerfest erfolgen. Bis dahin, so ist sich Wiegand sicher, kann das Duett bestens klappen. Einfach bei ihm anrufen! Die Gesangspartnerin müsse im Übrigen keine große Sangeserfahrung haben, und auch das Alter spiele keine Rolle. Sie müsse bloß Spaß am Singen haben und anderen Leuten Freude machen wollen. Denn er will in erster Linie Freude haben an der Musik. Das Geldverdienen sei ihm dabei nicht so wichtig. Auch der Auftritt zum Wenigenjenaer Sommerfest sei ehrenamtlich.

Dort wird er am 24. August um 16 Uhr auch noch einmal ohne Musik auftreten: Mit ruhiger Stimme will er für kleine Gäste kurze Märchen vorlesen. Eine Kostprobe seiner Lesekunst ist bei Youtube („Reinhard Wiegand Der Brief“) zu hören.

Wer einmal als „ReiWies“ Gesangspartnerin auftreten möchte: Telefonnummer 03641/79 62 595 oder 0176/56 67 58 41. Hörproben: www.youtube.com/user/reiwie

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.