Die schönsten Aussichtspunkte in Jena: Panorama-Blick vom Landgrafen

Tino Zippel
| Lesedauer: 2 Minuten
Blick vom Landgrafen auf das Stadtzentrum in Jena.

Blick vom Landgrafen auf das Stadtzentrum in Jena.

Foto: Tino Zippel

Jena.  Einen Panorama-Blick aufs Jenaer Stadtzentrum und das Saaletal bietet der Landgrafen. Darum lohnt sich eine Tour auf den Berg noch.

Wir suchen nach dem schönsten Jenaer Aussichtspunkt. Heute stellen wir den Klassiker vor: den Landgrafen.

Das sieht man: Vom Landgrafen aus bietet sich ein Blick aufs Stadtzentrum mit Jentower, Hochhaus B59 und Universitätscampus. Der Blick schweift über das Westviertel, Südviertel, das Paradies bis hin nach Winzerla und Lobeda. Die Kernberge sind gut zu sehen, bei klarer Sicht auch die Leuchtenburg oberhalb von Kahla.

So kommen Besucher zum Landgrafen

Weg zum Aussichtspunkt: Für Gäste des Restaurants besteht die Möglichkeit, mit dem Auto auf einen kleinen Waldparkplatz zu fahren. Sie dürfen ab Ende der Straße Am Steiger rechter Hand den steilen Weg nutzen. Über den gleichen Weg ist der Landgrafen auch zu Fuß zu erreichen. Eine andere Möglichkeit besteht, die Treppen am Landgrafenstieg zu nutzen. Vom Eichplatz aus ist der Landgrafen in 30 bis 45 Minuten zu Fuß zu erreichen. 136 Höhenmeter sind auf 1,5 Kilometer Strecke zu überwinden.

Nahverkehr: Ausgangspunkt für eine kurze Wanderung auf den Landgrafen können die Straßenbahn-Haltestellen Spittelplatz und Nordschule (Linien 1 und 4) sowie die Bus-Haltestelle Am Steiger (Linie 16) sein.

Aussichtsturm gegen kleinen Eintritt zu besteigen

Besonderheiten: Auf dem Landgrafen befindet sich ein Aussichtsturm, der an Wochenenden und feiertags bei geeignetem Wetter von 13 bis 18 Uhr geöffnet ist. Der Eintritt für Erwachsene beträgt ein Euro, für Kinder 50 Cent. Es bietet sich nicht nur ein Blick ins südliche, sondern auch ins nördliche Saaletal. Zwei Minuten vom Aussichtspunkt entfernt, befindet sich ein Spielplatz im Wald.

Gastronomie: Ein Restaurant mit eigener Aussichtsplattform lädt ein. Es hat derzeit donnerstags bis sonntags geöffnet.

Fotos am besten im Herbst und Winter

Beste Fotozeit: Wochentags in der blauen Stunde in den Wintermonaten, wenn die Büros im Stadtzentrum noch beleuchtet sind. Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind vom Landgrafen aus nur in den Herbst- und Wintermonaten zu sehen – meist versperren Bäume den Fotoblick.

Alternativer Aussichtspunkt: Zehn Minuten vom Landgrafen entfernt in nordöstlicher Richtung befindet sich ein Aussichtspunkt oberhalb des Hufelandweges. Dort befinden sich drei Bänke mit einem Blick auf das Stadtzentrum, das Damenviertel und Jena-Ost. Auch Jenzig und Fuchsturm sind zu sehen.

GPS-Koordinaten: 50.936538, 11.578601

Hinweis: Bitte halten Sie die Natur sauber und nehmen Sie Verpackungsmüll wieder zur fachgerechten Entsorgung mit.

Sie haben auch Vorschläge für einen schönen Aussichtspunkt? Beteiligen Sie sich an unserer Aktion