Drei Hochhäuser entstehen am Jenaer Eichplatz

Jena.  Strabag Real Estate gewinnt das Bieterverfahren für die Neugestaltung des Eichplatzes. Stadtrat soll im Oktober über Vergabe entscheiden.

Die Stadt Jena hat heute den Siegerentwurf für die Neubebauung des Eichplatzes der Öffentlichkeit vorgestellt. Sowohl das Werkstattgremium mit Bürgerbeteiligung als auch Architekturgremium aus Fachleuten haben unter den Bietern den Entwurf des Investors Strabag Real Estate zum Sieger gekürt, hieß es. Entstehen sollen drei Hochhäuser, die das Bild des Stadtzentrums neu zeichnen, wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt.

Auf dem Areal werden 3900 Quadratmeter Fläche für Gastronomie und Einzelhandel und 6000 Quadratmeter für Büroflächen entstehen. Geplant sind auch 178 Wohnungen in unterschiedlichen Preiskategorien.

178 Wohnungen auf dem Eichplatz geplant

Das Votum des Stadtrates für das vorgestellte Konzept soll im Oktober erfolgen. Laut Bürgermeister und Stadtentwicklungsdezernent Christian Gerlitz geht die Bürgerbeteiligung weiter, insbesondere zur Gestaltung des sogenannten Stadtgartens auf dem Areal.

Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) sprach von einem Meilenstein für Jena. „Die neue Stadtmitte wird bis in das Jenaer Umland strahlen und positiv zur Weiterentwicklung unserer Stadt beitragen.“

zum ausführlichen Bericht geht es hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Jenaer Inselplatz entsteht neuer Uni-Campus für 190 Millionen Euro

Für den Jenaer Eichplatz ist ein Investor gefunden

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.