Einen Ranzen gegen die Armut packen

Jena  Sammelaktion bis zum 30. September

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Schuljahr ist vorbei und auch in diesem Jahr organisiert die Landeskirchliche Gemeinschaft Jena wieder die Schulranzenaktion. Wer seinen gut erhaltenen gebrauchten Schulranzen nicht mehr benötigt, kann ihn gerne bis zum 30. September neu mit Schulmaterialien füllen und über die Hilfsorganisation Global Aid Network e.V. an Kinder in Osteuropa verschenken. Seit 2004 findet diese Sammlung in Jena, Stadtroda und Umgebung statt, damit Kinder aus armen Familien mit einer Grundausstattung in die Schule starten können.

Zweigstelle Lobeda-Ost der Ernst-Abbe-Bücherei, Platanenstraße 4, Jena

Radsportladen „Zum guten Ritzel“, Saalbahnhofstraße 10, 07743 Jena;

Landeskirchliche Gemeinschaft Jena, Donnerstag 15 bis 17 Uhr, Wagnergasse 28, Jena;

Familie Paar (Telefon 0176/205755 71), Homberger Ring 33, Stadtroda.

Grundausstattung: 3 Schreib- und 3 Rechenhefte (Din A4), 2 Schreibblöcke, 1 Zeichenblock (Din A4), ein gefülltes Mäppchen oder ein leeres Mäppchen plus: 1 Packung Buntstifte, 1 Packung Filzstifte, 3 Bleistifte, 2 Radiergummis , 1 Spitzer, 3 Kugelschreiber, 1 Lineal, Hygieneartikel: Seife (kein Shampoo oder Duschgel), 1 Zahnbürste, 1 Zahnpasta.

Zusatzausstattung: 1 Wasserfarbenkasten, 5 Pinsel, 1 Klebestift, 1 Schere, 1 Plüschtier, T-Shirt, Socken, Mütze, Unterwäsche

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.