Familie nach Zusammenstoß mit Tanklaster auf der A4 schwer verletzt

red
Der BMW krachte ins Heck eines Tanklasters.

Der BMW krachte ins Heck eines Tanklasters.

Foto: Autobahnpolizei

Jena/Stadtroda.  Kein schönes Ende fand eine Urlaubsreise für eine Thüringer Familie. Bei einem Unfall auf der A4 wurden drei Personen schwer verletzt.

Eine dreiköpfige Familie aus Ostthüringen ist bei einem Unfall auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Jena und Stadtroda schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kam der 51-jährige Fahrer mit einem BMW am Dienstagabend gegen 21.35 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache von der mittleren Spur nach rechts ab und krachte seitlich ins Heck eines Tanklastzuges.

Der BMW-Fahrer, seine 49 Jahre alte Frau und der 16-jährige Sohn wurden dabei schwer, aber nach derzeitigem Stand nicht lebensgefährlich, verletzt. Alle drei wurden in Krankenhäuser nach Jena und Eisenberg gebracht. Der Fahrer des Tankwagens blieb unverletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 25.000 Euro. Wegen der Einsatzmaßnahmen wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Dresden für rund 25 Minuten voll gesperrt, danach konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei, als sich die Familie nach dem Urlaub auf der Heimfahrt vom Flughafen befand.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.