FC Carl Zeiss Jena muss lange auf Stammspieler Kübler verzichten

Jena  Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena muss den nächsten Dämpfer verkraften. Jannis Kübler wird für mindestens drei Monate fehlen.

Jannis Kübler musste beim Spiel gegen den SV Meppen verletzt vom Platz.

Jannis Kübler musste beim Spiel gegen den SV Meppen verletzt vom Platz.

Foto: Frank Steinhorst

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stammspieler Jannis Kübler zog sich bei der 0:3-Niederlage beim SV Meppen eine Schulterluxation zu. Diese wurde im Krankenhaus in Meppen gerichtet. Eine umfassende Untersuchung ergab jetzt weitere Folgeschäden. „Jannis hat sich am linken Arm eine Schulterluxation zugezogen, also den „Arm ausgerenkt“, was zu einer Verletzung der Gelenklippe führte. Diese muss in jedem Falle rekonstruiert werden, was nur operativ geht», sagte Mannschaftsarzt Dr. Stefan Pietsch.

Nach Vereinsangaben wird der 20-Jährige dem Tabellenletzten für mindestens drei Monate fehlen. Kübler: „Ich bin riesig enttäuscht und natürlich traurig, dass ich diese Saison ein solches Verletzungspech habe.“ Im Spiel gegen Braunschweig hatte sich der gebürtige Karlsruher eine Überdehnung des Innenbandes zugezogen und war erst gegen Meppen in die Startelf zurückgekehrt.

Wie der FC Carl Zeiss Jena mit Lukas Kwasniok die Wende schaffen will

Kein Trainerwechsel beim FC Carl Zeiss Jena: Lukas Kwasniok bleibt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren