FC Carl Zeiss Jena: Stanese plötzlich doch Favorit

Jena.  Beim Fußball-Drittligisten deutet sich der erste Transfer in der Winterpause an. Bei den möglichen Präsidentschaftskandidaten lichtet sich das Feld.

Die nächsten Entscheidungen fallen beim FC Carl Zeiss Jena.

Die nächsten Entscheidungen fallen beim FC Carl Zeiss Jena.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wird diese Woche zur Woche der Personalentscheidungen beim FC Carl Zeiss Jena? Zum einen will der Drittligist den ersten Transfer präsentieren. Zum anderen trifft sich der Aufsichtsrat zum ersten Mal und berät über das Präsidenten-Amt – es gibt neue Entwicklungen.

Sportlich deutet sich an, dass möglicherweise schon am Dienstag der erste Transfer feststeht. Trotz eines guten sportlichen Eindrucks von Testspieler Leon Bergsma aus den Niederlanden erhält wohl doch Daniel Stanese den Zuschlag. Der 25-jährige Defensivspieler war bereits mit dem FC Carl Zeiss im Trainingslager und hat dort Trainer Rico Schmitt offenbar so überzeugt, dass er ihn unbedingt verpflichten möchte. Eine kleinere Verletzung hat er inzwischen kuriert. Die Verpflichtung wäre problemlos möglich, da Stanese seit Saisonbeginn vereinslos ist. Zuvor spielte er für den FC Energie Cottbus und den VfR Aalen in der dritten Liga. Einsatzmöglichkeiten sieht Schmitt sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Abwehrkette.

Nicht auf dem Platz, sondern in Führungsverantwortung wird der neue Präsident des FC Carl Zeiss Jena stehen. Klaus Berka hat sein Interesse bekundet, in eine weitere Amtszeit zu gehen. Ambitionen werden zwar Präsidiumsmitglied Sidney Balan nachgesagt. Im Gespräch mit unserer Zeitung stellt er aber klar: „Ich habe keine Ambitionen, Präsident des FC Carl Zeiss Jena zu werden“, sagt der Jenaer Rechtsanwalt. Selbstverständlich stehe er aber weiterhin als Präsidiumsmitglied zur Verfügung. Auch der Name des früheren Jenaer Bürgermeisters Frank Jauch wird in Vereinskreisen immer wieder als möglicher Präsident genannt. Ans Telefon haben wir den früheren Spieler aber nicht bekommen.

Der neu gewählte Aufsichtsrat bestimmt über die Personalie des Präsidenten. Ihm obliegt es wiederum, sich Präsidiumsmitglieder zu suchen. Aktuell gehören dem Gremium neben Berka fünf Mitglieder an, darunter der Rechtsanwalt Andreas Wiese als Vizepräsident.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.