FC Carl Zeiss Jena unterliegt im Ost-Duell mit 0:2 gegen Zwickau

Zwickau  Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat einen Befreiungsschlag am vierten Spieltag erneut verpasst.

FCC-Spieler Daniele Gabriele beim Freistoß

FCC-Spieler Daniele Gabriele beim Freistoß

Foto: Peter Poser

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gegen den FSV Zwickau mussten sich die Saalestädter mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Vor 7342 Zuschauern brachte Fabio Viteritti die Gastgeber mit einem Foulelfmeter in Führung (42. Minute). Marius Hauptmann traf in der 91. Minute zum 2:0.

Auch gegen FSV Zwickau ohne Punkte: Der FC Carl Zeiss Jena im Schnellcheck

Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, mit der Zeit kam der FCC immer besser ins Spiel. Neuzugang Eroll Zejnullahu und Daniele Gabriele vergaben hochwertige Chancen für die Thüringer. Auf der anderen Seite rettete Innenverteidiger Maximilian Rohr für Jena nach einer Ecke kurz vor der Linie (20.). Auch Ole Käuper verpasste die Führung denkbar knapp. Nach einem Freistoß riss Marius Grösch Ronny König um, Schiedsrichter Michael Bacher zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Viteritti problemlos zum 1:0.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Sachsen spielbestimmender, die Gäste kamen nur noch selten vor das Tor von FSV-Torhüter Johannes Brinkies. Stattdessen vergab Gerrit Wegkamp in kürzester Zeit gleich zweifach vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Konter der Hausherren sah Jenas Maximilian Rohr als letzter Mann die Rote Karte. Nach einem Konter traf Hauptmann ohne Probleme zum 2:0-Endstand.

Verletzungspech beim FC Carl Zeiss Jena: Auch Schau fällt aus

Alle Nachrichten zum FC Carl Zeiss

Maximilian Rohr vom FC Carl Zeiss Jena für ein Spiel gesperrt
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.