FC Carl Zeiss Jena: Zejnullahu fehlt nach Operation lange

Der FC Carl Zeiss Jena muss lange auf Mittelfeldspieler ­Eroll Zejnullahu verzichten – ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf.

Eroll Zejnullahu (Archiv)

Eroll Zejnullahu (Archiv)

Foto: Frank Steinhorst

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der FC Carl Zeiss Jena muss lange auf Mittelfeldspieler ­Eroll Zejnullahu verzichten – ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf.

Der 24-Jährige musste sich nach anhaltenden Beschwerden an der Leiste einer Operation unterziehen. Diese hat Dienstag in München stattgefunden. Im besten Fall steht er nach sechs Wochen wieder bereit. Bei der Auftakt­einheit unter Schmitt fehlte ­Julian Günther-Schmidt, der mit Kniebeschwerden pausiert, und Daniele Gabriele (Infekt). Stürmer Meris Skenderovic verbringt diese Woche beim Nachwuchsnationalteam von Montenegro.

Die Laufeinheit absolvierte Justin Schau ohne Maske. Er hatte sich gegen den Chemnitzer FC einen Mittelgesichtsbruch zugezogen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.